Der Leipziger Kinderkongress 2019

#Kinderrechte und #Kinderkultur stärken

Am 1. und 2. Oktober 2019 findet auf dem Gelände der Kulturfabrik Leipzig der 2. Kinderkongress statt, der sich mit Euren Rechten und Euren Themen beschäftigt. Willkommen sind einzelne Teilnehmer/innen, Schulklassen und andere Gruppen mit Kids zwischen 8 und 12 Jahren. 

Anmeldungen sind ab sofort über diese Seite möglich.

 

WARUM EIN KINDERKONGRESS?
Kindheit hat sich verändert. Verbrachten Kinder früherer Generationen ihre freie Zeit häufig zweckfrei und konnten gefahrlos auf der Straße spielen, hat sich das Leben von Kindern in der heutigen Zeit stark gewandelt. Neue Medien, Smartphones, das Internet spielen eine wichtige Rolle im Leben junger Menschen.

Neben diesen Entwicklungen haben sich zudem die Rahmenbedingungen für Kinder in Leipzig verändert. Die Messestadt ist eine der am stärksten wachsenden Stadt Deutschlands und hat sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen. Die Stadt verdichtet sich, es stehen immer weniger Flächen und Räume zur Verfügung, die Kinder für zweckfreies Spiel und ohne den pädagogischen Blick Erwachsener nutzen können.

Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Integration von zu uns geflüchteten Menschen stellen weitere Aufgaben an Politik und Gesellschaft. Trotz der Ratifizierung der UN-Kinderrechtskonvention vor 30 Jahren und verschiedener darauf folgender Gesetzesänderungen, sind Kinder noch zu wenig an Meinungsbildungs- und Gestaltungsprozessen in unserer Gesellschaft beteiligt.

Daher möchte dieser Kongress Kinder zu Wort kommen lassen und fragen, wie sie ihr Leben in Leipzig wahrnehmen und welche Möglichkeiten zur Mitbestimmung sie sich wünschen.

WORKSHOPS
In altersgerecht moderierten Workshops wird ein Dialog darüber entstehen, welche Angebote und Rahmenbedingungen Kinder für ein zeitgemäßes Aufwachsen in Leipzig benötigen. Die Themen der Kinder werden mit künstlerischen Mitteln und ästhetischen Handlungsformen aufgegriffen, bearbeitet und deren Ergebnisse öffentlich gemacht. In diesem Prozess werden künstlerische und schöpferische Fähigkeiten aktiviert und die demokratische Bildung gefördert.

Zu folgenden Themen wird zum Kinderkongress diskutiert:

- Gleichberechtigung in der Schule
- Umwelt
- Miteinander
- Schule der Zukunft
- Medienkonsum
- Lernräume gestalten
- Aktuelle Politik
- Stressfreies Lernen
- Klassenklima
- Kinderrecht
- Inklusion
- Kinderpartei

Für Informationen und Fragen: kinderkongress@werk-2.de